Zinssteigerung : KfW rudert bei Studentenkredit zurück - teilweise

Nach Protesten nimmt die staatliche Förderbank einen Teil des Zinsanstiegs bei ihren Studienkrediten zurück.

Frankfurt/MainStatt auf 7,0 Prozent soll der Zinssatz jetzt auf 6,5 Prozent steigen, teilte die KfW am Donnerstag mit. Die Änderung gelte rückwirkend zum 1. Oktober.  Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die KfW die Konditionen für Studienkredite zu Beginn des Monats auf 7,0 Prozent erhöht hatte, da der zugrunde liegende Referenzzins Euribor kontinuierlich gestiegen sei. Trotz des Rückruderns der KfW bleibt es allerdings dabei, dass der Kredit für Studierende teurer wird: Zuvor lag der Zinssatz nämlich nur bei 6,29 Prozent. Beim Start des Darlehenprogramms vor zweieinhalb Jahren hatten die Zinsen sogar nur 5,1 Prozent betragen.

Politiker und Verbraucherschützer hatten die aktuelle Erhöhung heftig kritisiert. KfW-Sprecher Wolfram Schweickhardt dementierte Medienberichte, nach denen die vergangene Zinserhöhung auch in Zusammenhang mit der finanziellen Schieflage der KfW nach der Millionen-Überweisung an die insolvente US-Investmentbank Lehman Brothers steht. "Das trifft nicht zu", sagte er.

Nächste Zinserhöhung im April möglich

Rund 44.700 Studenten haben laut KfW einen Kredit bislang aufgenommen. Monatlich werden den Angaben zufolge zwischen 100 Euro und 650 Euro, dem Maximalbetrag, ausgezahlt. Studenten können sich über einen Zeitraum von bis zu sieben Jahren Geld bei der KfW leihen. Die KfW kann den Zinssatz habjährlich verändern - am 1. April 2009 wäre also die nächste Zinserhöhung möglich. (tiw)

0 Kommentare

Neuester Kommentar