Berliner Hochschulen : Neue Energien für die TU Berlin

Die Technische Universität Berlin baut für ihre Studierenden ein kleines Haus, in dem sie mit neuen Techniken der Gebäude- und Klimatechnik experimentieren können.

Der 130 Quadratmeter große Pavillon aus Holz und Glas entsteht auf dem Südcampus der TU, dem Parkgelände hinter dem Hauptgebäude an der Straße des 17. Juni (Charlottenburg). Der Grundstein wird am 30. September gelegt, teilte die TU am Mittwoch mit, genutzt werden könne das 300 000 Euro teure „Experimentalhaus“ ab dem Wintersemester 2010/11. In jeweils einem Seminar- und einem Technikraum werden verschiedene Heiz- und Kühltechniken in Decken und Böden eingebaut, für die Fassade stehen unterschiedliche Glasarten zur Verfügung und auf das Dach kommen Sonnenkollektoren. (-ry)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben