DER AUTOR : DER AUTOR

Foto: promo
Foto: promo

WIE ER WURDE

Die Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts ist der Forschungsschwerpunkt des Historikers Thomas Mergel. Der 51-Jährige studierte Geschichte, Soziologie und Pädagogik in seiner Geburtsstadt Regensburg und in Bielefeld. Dort promovierte er zum Katholischen Bürgertum im Rheinland. Über Stationen in Bochum, Harvard, Chicago, Prag und Basel kam er schließlich an die Humboldt-Universität zu Berlin, wo er seit 2008 eine Professur hat. In seiner Arbeit beschäftigt er sich auch immer wieder mit Kommunikation im politischen Raum. So hat er die parlamentarische Kultur der Weimarer Republik erforscht und eine Kulturgeschichte des Wahlkampfs in der Bundesrepublik veröffentlicht.

WAS ER IST

Beschreiben Sie Ihre Identität in einem Satz

Ich bin ein geborener Bayer, bekennender Kölner, begeisterter Kreuzberger.



Drei Bücher, die Sie zuletzt mit Begeisterung gelesen haben

Annelie Ramsbrock: Korrigierte Körper. Eine Geschichte der künstlichen Schönheit in der Moderne;

Thomas Welskopp: Amerikas große Ernüchterung. Eine Kulturgeschichte der Prohibition;

Habbo Knoch u.a. (Hg.): Gewalt und Gesellschaft.

Drei kulturelle Höhepunkte 2011:

Bisher nur einer: Die Fête de la Musique

Die letzten drei Urlaubsorte:

La Gomera; Montafon (Österreich);

Dordogne (Frankreich)

0 Kommentare

Neuester Kommentar