Wissen : Die Sprache des Krieges

Kriege zu führen, war noch im 20. Jahrhundert eine Frage der Ehre. In der Gesprächsreihe der Max-Planck-Gesellschaft „Im Reich der Wörter“ spricht die Historikerin Ute Frevert am morgigen Donnerstag ab 19 Uhr über „Die Sprache der Ehre und die Rhetorik des Krieges“. In der Heilig-Geist-Kapelle (Spandauer Straße 1, Mitte) geht es um die verbale Aufrüstung zum Ersten Weltkrieg. Frevert lehrt seit 2003 in Yale und kommt jetzt als Direktorin ans Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Anmeldung unter Tel.: 030-27871820 oder E-Mail: MPG-Forum@vf-holtzbrinck.de. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben