EDITORIAL : Antworten auf Fragen der Zeit

Als vor 40 Jahren Bundestagsabgeordnete das WZB gründeten, hatten sie etwas im Sinn, das sich heute sehen lassen kann: eine Institution, die über die Gesellschaft forscht, unabhängig von Wirtschaft und Politik, vorausschauend, international vergleichend, disziplinenübergreifend: das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Rolf Brockschmidt

Wenn man im Sommer von der Chefin-Etage des Bundeskanzleramts nach Süden schaut, erkennt man jenseits des weiten Tiergarten-Grüns als ungewöhnlichen Farbtupfer das postmodern gestreifte Rosa und Blau des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung. Als vor 40 Jahren Bundestagsabgeordnete das WZB gründeten, hatten sie etwas im Sinn, das sich heute sehen lassen kann: eine Institution, die über die Gesellschaft forscht, unabhängig von Wirtschaft und Politik, vorausschauend, international vergleichend, disziplinenübergreifend. Und eine Einrichtung, deren Forschung von Politik und der Gesellschaft zur Kenntnis genommen wird. Umwelt, Sozialstaat, Gesundheitswesen, Demokratie, Arbeitsmarkt, Innovation, Bildung – das WZB nimmt drängende Fragen auf und gibt Anstöße zu deren Beantwortung. Eine Auswahl an Themen und Forschungsprojekten, die aktuell am WZB bearbeitet werden, stellen wir in dieser Beilage vor - am Tag, an dem im Roten Rathaus der Festakt zum 40-jährigen Jubiläum des WZB stattfindet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben