FOLSÄURE : Broccoli, Eier, Nüsse

Leber, Vollkornprodukte, grünes Blattgemüse wie Spinat, Broccoli, Karotten, Tomaten, Rosenkohl, Eigelb und Nüsse gehören zu den natürlichen Folsäurequellen. Trotzdem ist es schwierig, seinen Tagesbedarf an Folsäure zu decken. Für Schwangere, die mehr Folsäure brauchen, ist es kaum möglich. Ähnlich sieht es bei Kindern aus. Das liegt auch daran, dass das Vitamin hitze- und lichtempfindlich ist. Die meisten Deutschen (80 Prozent) nehmen deshalb über die Nahrung zu wenig Folat auf. Folate sind natürlich vorkommende Vitaminverbindungen. Eine Alternative ist mit Folsäure angereichertes Speisesalz. Frauen, die schwanger werden wollen, sollten Folsäuretabletten (täglich 400 Mikrogramm) einnehmen. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar