Wissen : Holtzbrinck- Preis vergeben

Der Biologe und freie Wissenschaftsjournalist Richard Friebe und der Biochemiker und freie Wissenschaftsjournalist Volkart Wildermuth sind die Preisträger des Georg-von-Holtzbrinck-Preises für Wissenschaftsjournalismus 2010. Die beiden Preisträger wurden in Berlin von Stefan von Holtzbrinck, Verleger und Geschäftsführer der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, ausgezeichnet. Friebe ist Preisträger in der Kategorie Print und schreibt für die „Frankfurte Allgemeine Sonntagszeitung“ und die „Süddeutsche Zeitung“, Wildermuth produziert Beiträge für den „Deutschlandfunk“. Mit dem Holtzbrinck-Preis sollen jährlich herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus gewürdigt werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar