KATALYSEFORSCHUNG : Jährlich 7,8 Millionen

In Rahmen des Exzellenzwettbewerbs wird der Forschungsschwerpunkt (Cluster) „Unifying Concepts in Catalysis“ gefördert. Rund 50 Arbeitsgruppen erforschen Katalysatoren. Neben der Sprecherhochschule TU Berlin sind auch FU und HU beteiligt. Auch die Uni Potsdam und das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam sowie das Dahlemer Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft arbeiten mit. Der Exzellenzcluster wird bis 2012 mit jährlich rund 7,8 Millionen Euro gefördert. Eingebettet ist die Graduiertenschule „Berlin International Graduate School of Natural Sciences and Engineering“. Ab Sommersemester 2008 wird der neue Studiengang „Master of Science in Catalysis“ angeboten. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar