Kosmische Entfernungen : Lichtjahre und Megaparsec

Ob 74 oder 68, was bedeutet der Zahlenwert der Hubble-Konstanten überhaupt?

Rainer Kayser

Traditionell geben Astronomen Entfernungen nicht in Lichtjahren, sondern in Parsec an. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die Licht (oder allgemeiner elektromagnetische Strahlung) im Vakuum in einem Erdenjahr zurücklegt. Das sind knapp zehn Billionen Kilometer.

Diese Ausbreitungszeit ist jedoch nicht direkt messbar. Messbar ist dagegen die Parallaxe eines Sterns: Durch die Bewegung der Erde um die Sonne durchläuft ein Stern am Himmel im Laufe eines Jahres eine kleine Ellipse. Die Größe dieser Ellipse, genauer: die große Halbachse, ist die Parallaxe. Ein Parsec ist die Entfernung, bei der diese Parallaxe gerade eine Bogensekunde beträgt. Das entspricht 3,26 Lichtjahren.

Für sehr große Entfernungen bedienen sich die Himmelsforscher der Vorsilbe Mega: Ein Megaparsec sind eine Million Parsec.

Nun zurück zur Hubble-Konstanten. Sie gibt in Kilometern pro Sekunde und pro Megaparsec an, wie schnell sich der Raum ausdehnt. Der Wert 74 bedeutet also, dass das Universum bei einem Abstand von einem Megaparsec in jeder Sekunde um 74 Kilometer anwächst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben