Wissen : Neues Sportzentrum der HU fertig

Modern. Das HU-Sportzentrum ist mit Kamera- und Messtechnik ausgestattet. Foto: HU
Modern. Das HU-Sportzentrum ist mit Kamera- und Messtechnik ausgestattet. Foto: HU

Spitzenmannschaften können vor laufender Kamera ihre Spieltaktik oder typische Verletzungssituationen analysieren lassen. Angehende Sportlehrer müssen ihre Qualitäten als Coach unter Beweis stellen: Die große Halle des neuen sportwissenschaftlichen Zentrums der Humboldt-Uni ist mit Kamera- und Messsystemen ausgestattet, Multimediaräume und Labore sind gleich nebenan. Ende 2010 wurde das 2500 Quadratmeter große Gebäude an der Philippstraße, Ecke Hannoversche Straße in Berlin-Mitte fertiggestellt, in diesen Tagen nehmen die Sportwissenschaftler die Anlagen in Betrieb, sagt Institutsdirektor Sebastian Braun. Offiziell eröffnet wird das Zentrum im Juni.

Die Baukosten von 6,5 Millionen Euro stammen aus dem Konjunkturpaket II des Bundes, die Technik finanziert die HU. Eingerichtet werden derzeit unter anderem auch eine Tanzhalle und ein Kraftraum, in dem etwa regenerative Trainingseinheiten entwickelt werden. Ein weiterer neuer Standort ist das Poststadion in der Lehrter Straße, wo die HU-Sportler im sanierten Tribünengebäude Büros und Seminarräume erhalten.

Am neuen Standort in der Philippstraße einziehen wird auch ein neues interdisziplinäres Zentrum der HU, das Centrum für Sportwissenschaft und Sportmedizin (CSSB). Geplant sei etwa ein disziplinenübergreifendes Projekt zur Doppelbelastung von jugendlichen Leistungssportlern, sagt Braun. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar