Raben und Krähen : Die Intellektuellen unter den Vögeln

Mit mehr als einem Meter Flügelspannweite und einem Gewicht bis zu 1300 Gramm sind Kolkraben nicht nur die größten Rabenvögel, sondern auch die größten Singvögel. Denn zu dieser Unterordnung der Vögel mit rund 4000 Arten gehört das kräftige Tier mit den metallic-schwarzen Federn. Raben und Krähen sind meist relativ groß. Ihr Gesangsrepertoire beschränkt sich eher auf Krächzen. In Europa sind die bekanntesten Arten wohl die Dohlen und die Saatkrähen sowie die im Westen des Kontinents lebenden Rabenkrähen und im Osten die Nebelkrähen. Elstern und Eichelhäher gehören ebenfalls in die Verwandtschaft der Rabenvögel, die weltweit rund 120 Arten umfasst.

Rabenvögel sind auffällig intelligent, über den Kolkraben gibt es jahrhundertealte Berichte über seine geistigen Fähigkeiten. Geholfen hat ihm der Ruf als Vogelintellektueller wenig. Als vermeintlicher Viehräuber wurde der aasfressende Kolkrabe („Galgenvogel“) fast ausgerottet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben