Ranking : Gutes Masterstudium an der Humboldt-Uni

Die Humboldt-Universität schneidet gemeinsam mit der Ludwig-Maximilians-Universität München am besten in einem neuen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zum Master-Studium ab.

Die HU und die LMU sind die einzigen Unis, die in allen drei getesteten Fächern Psychologie, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in die Spitzengruppe kommen. Mit Spitzenplätzen in jeweils zwei Fächern folgen Freiburg, Jena und Konstanz. Die Freie Universität und die Universität Potsdam kommen in der Politikwissenschaft in die vom CHE „Excellence Group“ getaufte Spitze.

Das CHE testete europaweit gut hundert Hochschulen, inwieweit sie in den drei Fächern für Masterstudierende und auch Promovierende geeignet sind. Gewertet wurde die Forschungsstärke der Hochschulen, hier spielte die Anzahl der Publikationen und der Zitationen eine Rolle. In das Ranking floss zudem die internationale Orientierung der Universitäten ein, dies wurde an der Zahl der Erasmus-Master und der Studierenden- und Lehrendenmobilität festgemacht. Aus ganz Europa schaffen es insgesamt 16 Hochschulen in allen getesteten Fächern in die Spitzengruppe, darunter unter anderem Oxford, Bologna, die Universiteit van Amsterdam und das University College London. Cambridge ist dagegen nicht dabei – die Uni schafft es in der Politikwissenschaft nicht nach ganz vorne. Aus Frankreich und Spanien schafft es überhaupt keine Hochschule in allen getesteten Fächern in die Spitze. tiw

Das Ranking im Internet:

www.che-excellenceranking.eu

www.zeit.de/excellenceranking

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben