Schlechte Augen : Auch Bonobos werden im Alter weitsichtig

Eine Lausebrille wäre nicht schlecht: Bei den Menschenaffen lässt die Sehkraft etwa ab dem 40. Lebensjahr spürbar nach.

von
Dieser Bonobo kann offenbar noch gut sehen. Ältere Tiere vergrößern beim Lausen den Abstand, um kleine Insekten besser zu erkennen.
Dieser Bonobo kann offenbar noch gut sehen. Ältere Tiere vergrößern beim Lausen den Abstand, um kleine Insekten besser zu...Foto: dpa/Roessler

Je älter Bonobos werden, desto schwerer fällt es ihnen, kleine Insekten und Hautschuppen aus dem Fell ihrer Artgenossen zu entfernen. Beim gegenseitigen Lausen, das unter anderem den sozialen Kitt in der Gruppe stärkt, halten sie daher deutlich mehr Abstand als jüngere Tiere. Sie sind schlicht und ergreifend weitsichtig, schreiben Forscher um Heungjin Ryu von der Universität Kyoto im Fachblatt „Current Biology“. Statt einer Lesebrille könnten die Menschenaffen ab einem bestimmten Alter wohl eine Lausebrille gebrauchen.

Wild lebende Bonobos - sie werden auch als Zwergschimpansen bezeichnet - zeigten etwa ab dem 40. Lebensjahr Symptome von Weitsichtigkeit, erläutert Ryu. Was Alterungserscheinungen der Augen angehe, unterscheiden sich die Bonobos kaum von den Menschen, obwohl Menschen deutlich länger leben. Seit den letzten gemeinsamen Vorfahren habe sich daran kaum etwas geändert, die Altersweitsichtigkeit habe also nichts mit Lebensweise des Menschen zu tun.

Je älter, umso mehr Abstand halten die Tiere beim Lausen

Ihm sei eines Tages aufgefallen, dass das älteste Männchen der Gruppe sich seltsam verhielt, sagt Ryu. Als es ein anderes lauste, streckte das Männchen die Arme durch, so dass sich der Abstand vergrößerte. Sobald er etwas entdeckt hatte, kam er näher und entfernte das Objekt mit seinem Maul. Daraufhin analysierten die Forscher die Fellpflege unter 14 wildlebenden Bonobos, die zwischen 11 und 45 Jahren alt waren. Der Abstand, den die Tiere hielten, stieg mit dem Alter exponentiell an, berichten sie. Weil es von einem der Tiere zudem ein altes Video gab, konnten die Wissenschaftler zeigen, dass seine Sehkraft sich im Laufe der Zeit weiter verschlechtert hatte. Dieser körperliche Nachteil könnte auch den Status innerhalb der Gruppe schwächen. Zumindest in Sachen Fellpflege sind sie weniger gefragt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben