ÜBERGANGSQUOTEN : Beliebter Master

Beim Vergleich der Studienanfängerzahlen im Bachelor mit den Anfängerzahlen im Master drei Jahre später ergeben sich folgende Übergangsquoten (eine Schwundquote von 20 Prozent Studienabbrechern ist dabei berücksichtigt):

Wintersemester 2004/2005: 118 841 Bachelorstudenten. Wintersemester 2007/2008: 70 599 Masterstudenten. – Übergangsquote 74 Prozent.

Wintersemester 2005/2006: 202 802 Bachelorstudenten. Wintersemester 2008/2009: 98 194 Masterstudenten. – Übergangsquote 60 Prozent.

Wintersemester 2007/2008: 529 980 Bachelorstudenten. Wintersemester 2010/2011: 204 471 Masterstudenten. – Übergangsquote 54 Prozent. U.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar