Wissen : Weiterhin verborgen

Suche nach Dunkler Materie vorerst erfolglos.

Sichtbar gemacht. Animation der Dunklen Materie (blau) um eine Spiralgalaxie, ähnlich unserer Milchstraße. Foto: dpa
Sichtbar gemacht. Animation der Dunklen Materie (blau) um eine Spiralgalaxie, ähnlich unserer Milchstraße. Foto: dpaFoto: dpa

Die häufig prophezeite Dunkle Materie lässt sich im All einfach nicht entdecken. Ein Team von Astronomen analysierte die Entfernung von mehr als 400 Sternen in der Milchstraße – doch rund um die Sonne fanden sie keine Hinweise auf die Existenz der Dunklen Materie, wie sie im „Astrophysical Journal“ berichten.

Die Gruppe um Christian Moni Bidin von der Universität Concepción (Chile) berechnete die Masse dieser Sterne, die bis zu 13 000 Lichtjahre von der Sonne entfernt sind. „Die von uns gefundene Gesamtmasse entspricht sehr genau der Masse aller sichtbaren Materie in der Sonnenumgebung“, sagt Bidin. Das lasse keinen Raum für zusätzliche Materie, die die Forscher eigentlich erwartet hatten: die Dunkle Materie. „Sie hätte sich bei den Beobachtungen sehr deutlich zeigen müssen, aber sie ist einfach nicht da.“

Doch Dunkle Materie ist nötig, um Galaxien zusammenzuhalten. Denn Sterne und Galaxien bewegen sich erheblich zu schnell, um allein von der Schwerkraft der sichtbaren Materie festgehalten zu werden. Die zusätzliche Gravitation der Dunklen Materie ist für die Stabilität der Strukturen im Kosmos notwendig. „Wenn die Dunkle Materie also nicht da ist, wo wir sie erwarten, dann muss es eine andere Lösung für dieses Problem der fehlenden Materie geben“, sagt Bidin. „Das Rätsel der Dunklen Materie ist damit nur noch rätselhafter geworden.“ dpa/wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben