Der Tagesspiegel : 30. August 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über eine Bienenseuche in Britz

-

In einem Britzer Bienenbestand hat der Amtstierarzt die „bösartige Faulbrut“ festgestellt. Diese durch Bakterien verursachte Bienenseuche bedeutet die Vernichtung des erkrankten Volkes. Außerdem haben die Veterinäre einen Sperrbezirk festgelegt, in dem zunächst bis zum 15. November bestimmte Schutzmaßnahmen erlassen worden sind. Danach müssen in diesem Gebiet alle Bienenvölker und Bestände amtstierärztlich untersucht werden. Die Bienenstände dürfen in der angegebenen Frist nicht von ihrem Standort entfernt, lebende oder tote Tiere sowie das gesamte ImkereiZubehör nicht aus dem Sperrbezirk gebracht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar