zum Hauptinhalt
Potsdam
Der Naturrasenplatz der SG Bornim an der Golmer Chaussee. Dort trainierten die Potsdam Royals.

Neue interne E-Mails aus dem Rathaus zeigen, dass Mike Schubert (SPD) vor der Freigabe des Bornimer Platzes gewarnt war. Zuletzt wurden 450.000 Euro für die Sanierung gesucht.

Von
  • Sabine Schicketanz
  • Henri Kramer
Rathaus Potsdam, Stadthaus

Die Stellenbesetzungsquote in der Stadtverwaltung ist wieder gesunken. Auch die Zahl der überlasteten Mitarbeiter hat leicht zugenommen.

Von Henri Kramer
Björn R.  soll den Mord an der Mutter seines Sohnes beauftragt haben.

Ein erbitterter Streit um das gemeinsame Kind soll mit dem Mord an einer Lehrerin geendet sein. Vor Gericht spricht eine Ex-Freundin über Gespräche mit einem der Angeklagten.

Von Wilhelm Pischke, dpa

Polizei und Justiz

Vor der Stadthalle Cottbus wurde die junge Frau aus Ägypten von einem Auto erfasst.

Im April 2017 wurde die ägyptische Austauschstudentin Shaden M. in Cottbus von einem Auto angefahren. Sie starb wenig später. Nun ging der dritte Prozess zu dem Fall zu Ende.

Von Sandra Dassler
Das Luftbild einer Drohne zeigt den kleinen Ort Sieversdorf im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg) im Jahr 2017.

Zwei Drittel der Deutschen leben in Kleinstädten und auf dem Land. Ihr Lebensalltag interessiert viel zu wenige. Ein Fehler, der Polarisierung beschleunigt.

Ein Kommentar von Sabine Schicketanz

Neue Gastronomie in Potsdam

Inbetriebsetzungszentrum für Züge in Hennigsdorf.

Der Schienenfahrzeughersteller Stadler hat ein 46.000 Quadratmeter großes Grundstück im brandenburgischen Hennigsdorf gekauft. Dort sollen die fertigen Züge für den Verkauf vorbereitet werden.

Von Teresa Roelcke

Landeshauptstadt

Der Naturrasenplatz der SG Bornim an der Golmer Chaussee. Dort trainierten die Potsdam Royals.

Neue interne E-Mails aus dem Rathaus zeigen, dass Mike Schubert (SPD) vor der Freigabe des Bornimer Platzes gewarnt war. Zuletzt wurden 450.000 Euro für die Sanierung gesucht.

Von
  • Sabine Schicketanz
  • Henri Kramer

Brandenburg

Björn R.  soll den Mord an der Mutter seines Sohnes beauftragt haben.

Ein erbitterter Streit um das gemeinsame Kind soll mit dem Mord an einer Lehrerin geendet sein. Vor Gericht spricht eine Ex-Freundin über Gespräche mit einem der Angeklagten.

Von Wilhelm Pischke, dpa
Blick in Deutschlands erstes Childhood-Haus in Leipzig. Mittlerweile gibt es bundesweit zehn solcher Einrichtungen, darunter eine an der Berliner Charité.

Mehrfache Befragungen durch Polizei und Justiz, die das Trauma verstärken: Childhood-Häuser wollen das verhindern. Auch in Brandenburg soll so ein ambulantes Zentrum für junge Opfer sexueller Gewalt entstehen.

Von Marion Kaufmann

Kultur in Potsdam

Aufführung für den Frieden: Schauspieler und Musiker verarbeiten in der Französischen Kirche das Buch der verwaisten Väter eines Attentäters und eines Opfers des Bataclan-Anschlags.

Von Astrid Priebs-Tröger

Sie wollen mehr Artikel sehen?