Der Tagesspiegel : 7500 Haushalte in Charlottenburg ohne Strom

-

Rund 7300 Haushalte in Westend waren am Montagmorgen für rund eine dreiviertel Stunde ohne Strom. Bei weiteren 200 Haushalten dauerte es sogar über drei Stunden, bis die Kühlschränke wieder ansprangen und die Kaffeemaschinen funktionierten. Betroffen waren die Häuser an der Reichsstraße, der Olympischen Straße und rund um den Brixplatz in Charlottenburg.

Verursacht wurde der Stromausfall durch den Brand eines sechs KilovoltKabels. Das hatte um 5.47 Uhr in einer Baugrube an der Königin-Elisabeth-Straße nach einem Kurzschluss Feuer gefangen. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Flammen bereits erloschen. Die Bewag konnte 7300 Haushalte bereits um 6.32 Uhr wieder mit Strom versorgen. Was den Kurzschluss ausgelöst hat, ist noch ungeklärt, sagte eine Bewag-Sprecherin. Möglicherweise sei das Kabel bei den Bauarbeiten beschädigt worden und dann Nässe eingedrungen.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben