Bauernbund : Milchlieferboykott erhält Unterstützung aus Brandenburg

Der Bauernbund Brandenburg unterstützt den Bundesverband der Deutschen Milchviehhalter. Seit Dienstagmorgen liefern zahlreiche Bauern in Deutschland keine Milch mehr, aus Protest gegen die niedrigen Preise der Großmolkereien und Supermärkte.

Milchprotest
Bauern demonstrieren für einen "fairen Milchpreis". -Foto: dpa

LennewitzDie Aktion sei ein "Akt der Notwehr angesichts der erdrückenden Marktmacht von Lebensmittelmultis und Meiereigiganten", sagte Geschäftsführer Reinhard Jung am Dienstag in Lennewitz. Für die Milchviehbetriebe, die seit Jahren keine kostendeckenden Preise mehr erzielten, gehe es "um das nackte Überleben".

"Der Schritt der Milcherzeuger zeigt, wie verzweifelt ihre Lage ist", sagte Jung. Sie verdienten die Solidarität der ganzen Gesellschaft. Der Bauernbund vertritt insbesondere bäuerliche Familienbetriebe in Brandenburg.

Der Bundesverband der Deutschen Milchviehhalter protestiert mit dem Boykott gegen den Verfall der Milchpreise. Der Verband verlangt von den Molkereien einen Basispreis von 43 Cent pro Liter. Derzeit würden nur 28 bis 34 Cent gezahlt. (peg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben