BBI : Finanzierung des Airports ist gesichert

Das meiste Geld kommt von öffentlichen Banken. Insgesamt wird für BBI ein Kreditbedarf von 2,4 Milliarden Euro veranschlagt.

Matthias Matern

Potsdam/Schönefeld - Die Finanzierung für den Großflughafen BBI ist nach Informationen des Tagesspiegels gesichert. Demnach soll die noch offene Summe von 1,4 Milliarden Euro von einem Bankenkonsortium, dem vorwiegend landeseigene und staatliche Banken angehören, aufgebracht werden. Dazu unter anderem die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), Investitionsbank Berlin (IBB) und die KfW- IPEX-Bank der staatlichen KfW-Bankengruppe. Welche nicht-staatlichen Banken sich an der Finanzierung beteiligen, blieb gestern offen. Die öffentlichen Geldinstitute werden wohl mindestens drei Viertel der Summe bereitstellen.

Anfang kommender Woche soll das Finanzierungskonzept vorgestellt werden. Gestern tagten dazu der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft und der Bürgschaftsausschuss der Gesellschafter, bestehend aus dem Bund und den Ländern Brandenburg und Berlin. Mit der sich nun abzeichnenden Lösung wäre die Bereitstellung der noch ausstehenden Kredite für den Flughafenausbau trotz der Finanzkrise früher gelungen als angenommen. Zuletzt sprach die Geschäftsführung der Flughafengesellschaft von einem Termin in der zweiten Jahreshälfte.

Insgesamt wird für BBI ein Kreditbedarf von 2,4 Milliarden Euro veranschlagt. Davon sollen rund 2,2 Milliarden Euro die Baukosten decken. Mitte Mai schloss die Flughafengesellschaft eigenen Angaben zufolge mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen Kreditvertrag über 400 Millionen Euro ab, kündigte gleichzeitig einen bereits mit dem Institut ausgehandelten Folgekredit in Höhe von 600 Millionen Euro an.

Als hundertprozentige Bürgen für die gesamte Summe treten der Bund und die Länder Brandenburg und Berlin ein. Dem hatte die EU-Kommission Mitte vorigen Monats zugestimmt und damit die Gesamtfinanzierung erst ermöglicht. Ursprünglich sollte der öffentliche Anteil nur bei rund 80 Prozent liegen. Das Bankenkonsortium erhöhte aufgrund der Krise aber die Zinsen für die Kredite. Daraufhin beschlossen die drei Flughafengesellschafter Bund, Brandenburg und Berlin, den Bürgschaftsrahmen um 20 Prozent zu erhöhen, um die Finanzierungskosten zu senken. Matthias Matern

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben