Adlershof : 51-Jähriger schwebt nach Messerattacke in Lebensgefahr

Ein 60 Jahre alter Mann hat seinen 51-jährigen Nachbarn in einem Treppenhaus in Adlershof niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter konnte noch am Tatort festgenommen werden.

BerlinBei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in Adlershof ist am Dienstagabend ein Mann schwer verletzt worden. Der 51-Jährige schwebe in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann hat demnach Stichverletzungen im Bauch. Hintergrund sind offenbar Streitigkeiten zwischen Nachbarn.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge kam es gegen 21:30 Uhr zwischen dem 51-Jährigen und seinem 60 Jahre alten Nachbarn im Treppenhaus des Wohnhauses in der Otto-Franke-Straße zu einem Streit. Dabei stieß der 60-Jährige seinem jüngeren Kontrahenten ein Messer in den Bauch. Anwohner alarmierten Polizei und Feuerwehr.

Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Täter noch am Tatort fest. Das Opfer kam nach einer ersten notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Dort wurde der Mann am Mittwoch noch intensivmedizinisch behandelt. Die weiteren Ermittlungen hat die vierte Mordkommission übernommen. Der Tatverdächtige sollte noch am Mittwoch einem Bereitschaftsrichter vorgeführt werden. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar