Alarm bei Werder : Bombensprengung: RE1 und A10 unterbrochen

In einem Ortsteil von Werder sind bei Bauarbeiten zwei Weltkriegsbomben gefunden worden. Ab 9.30 Uhr werden die Züge des RE 1 gestoppt.

Der Sperrkreis.
Der Sperrkreis.Grafik: Tsp

In einem Ortsteil von Werder an der Havel (Kemnitz) sind bei Bauarbeiten zwei Weltkriegsbomben gefunden worden. Diese sollen am Donnerstag kontrolliert gesprengt werden. Häuser in einem Umkreis von einem Kilometer werden evakuiert, 1000 Anwohner sind betroffen.

Betroffen ist aber auch der viel befahrene Berliner Ring, der am Vormittag deshalb wohl gesperrt wird zwischen Groß Kreutz und Leest, allerdings wohl nur eine Viertelstunde, berichtet der RBB.

Wie die Bahn zudem mitteilte, fällt der RE1 – die meist genutzte Regionalexpress-Linie in der Region – am Vormittag zwischen Brandenburg Hauptbahnhof und und Werder/Havel aus.

„Am Donnerstag, 11. Mai, fahren von etwa 9.30 Uhr bis 11 Uhr keine Züge zwischen Brandenburg Hbf und Werder/Havel“, sagte ein Bahnsprecher. „Die Züge der Linie RE1 werden durch Busse ersetzt.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar