Alexanderplatz in Berlin-Mitte : Schlägerei auf dem Bahnsteig

Auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 8 am Alexanderplatz sind in der Nacht zu Donnerstag zwei Männer in Streit geraten. Einer setzte Pfefferspray gegen den Kontrahenten ein.

von
Langes Warten und überfüllte Zügen in den U-Bahnen gehört zum Berliner Alltag.
Langes Warten und überfüllte Zügen in den U-Bahnen gehört zum Berliner Alltag.Foto: dpa

Bei einer Schlägerei im Bahnhof Alexanderplatz ist ein Mann in der Nacht zu Donnerstag leicht verletzt worden. Der 35-Jährige war gegen 0 Uhr auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 8 in Streit mit einem anderen Mann geraten. Dieser schlug dem 35-Jährigen ins Gesicht und besprühte ihn mit Reizgas.

Als ein 47-jähriger Zeuge das sah, holte er die Polizei. Der Schläger flüchtete, bevor die Beamten da waren. Der Angegriffene hatte leichte Kopf- und Augenverletzungen erlitten. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Die Suche nach dem Schläger läuft.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben