Alkoholexzesse : Sechs Jugendliche betrunken aufgegriffen

Die Frühlingstemperaturen treiben Jugendliche in die Parks. Hier sitzen sie zusammen, feiern und experimentieren mit Alkohol. Einige mussten am Wochenende ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Berlin Sechs betrunkene Jugendliche sind in der Nacht zum Sonntag in Berlin aufgegriffen worden. Davon mussten zwei Jungen und ein Mädchen stationär aufgenommen werden.

Am Boxhagener Platz in Friedrichshain übergaben Freunde einen 17-Jährigen dem Rettungsdienst der Feuerwehr, da sich der Jugendliche nach dem Genuss alkoholischer Getränke mehrfach übergeben hatte und nicht mehr gehen konnte. Er musste stationär aufgenommen werden wie die Polizei mitteilte.

Ein Fußgänger rief die Polizei in den Treptower Park, weil dort drei minderjährige Mädchen Alkohol tranken. Als die Beamten eintrafen, konnte eine Elfjährige nicht mehr auf den Beinen stehen. Die Messung bei der 14-jährigen Freundin ergab 1,37 Promille, eine 13-Jährige wies nur einen geringen Atemalkoholwert auf. Die Mädchen wurden ihren Eltern übergeben.

Bei einem 16-Jährigen wurden 3,2 Promille gemessen

Bei einer 15-Jährigen in Mariendorf wurden 2,3 Promille gemessen. Sie lag bewegungsunfähig auf dem Gehweg auf dem Mariendorfer Damm und wurde nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus den Eltern übergeben.

Wegen eines Jugendlichen mit 3,2 Promille wurde die Polizei in Friedenau alarmiert. Er konnte in seinem Zustand weder sprechen noch laufen. Zudem hatte er sich bereits mehrmals übergeben. Der 16-Jährige kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Ein gleichaltriges Mädchen brach in der Brandenburgischen Straße in Wilmersdorf zusammen. Das Mädchen soll neben anderen alkoholischen Getränken auch Tequila getrunken haben und musste stationär aufgenommen werden. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben