Alkoholmissbrauch : Polizei erwischt 34 betrunkene Autofahrer

Bei verstärkten Kontrollen wegen der Karnevalszeit hat die Polizei am Freitag und in der Nacht zum Samstag 34 alkoholisierte Autofahrer gestellt. Besonders auffällig verhielt sich eine betrunkene Fahrerin in Steglitz.

Berlin Es wurden 7105 Fahrzeugführer überprüft, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der höchste gemessene Blutalkoholwert habe 2,39 Promille betragen. Insgesamt 16 kontrollierte Fahrer wiesen einen Wert über 1,1 Promille auf, mit dem bereits man als absolut fahruntüchtig gilt.

Bei 47 Fahrern wurde eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Zudem wurden Fahrzeugführer angetroffen, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis waren. Bei weiteren acht kontrollierten Fahrzeugen bestand kein Versicherungsschutz.

Eine besonders "haarsträubende Szene" habe eine Zivilstreife der Autobahnpolizei in Steglitz erlebt, sagte der Sprecher weiter. Eine 28-jährige Autofahrerin habe trotz Schneeglätte und unsicherer Fahrweise mehrere Fahrzeuge überholt. Dabei habe sie die Kontrolle über ihren Wagen verloren und sei mit Pollern am Fahrbahnrand zusammengestoßen. Trotz bereits verlorener Stoßstange sei sie weitergefahren. Als die Beamten sie stoppten, ergab eine Atemalkoholkontrolle einen Wert von 1,87 Promille, wie es weiter hieß. Der Beifahrer beleidigte wegen der Kontrolle die Beamten. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben