Altglienicke und Wedding : Fünf Verletzte bei zwei Unfällen

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Freitagvormittag fünf Menschen verletzt worden. In einen der Unfälle war ein Notarztwagen der Feuerwehr verwickelt.

von

Im Treptower Ortsteil Altglienicke stießen gegen 8.15 Uhr zwei Autos frontal zusammen. Verursacht wurde der Unfall in der Ortolfstraße durch einen Mercedes-Fahrer, der in der schmalen Straße einen BVG-Bus überholen wollte. Nach ersten Angaben der Feuerwehr soll der Fahrer um die 80 Jahre alt sein, von der Polizei lagen zunächst keine Informationen vor. Der Mercedes-Fahrer wurde in dem stark beschädigten Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischen Scheren befreit und reanimiert werden. Seine Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Zwei Insassen des anderen Wagens wurden leichter verletzt. Die Ortolfstraße war mehrere Stunden zwischen Wegedornstraße und Bohnsdorfer Straße gesperrt.

Gegen 10 Uhr kam es in Wedding auf der Kreuzung Seestraße / Afrikanische Straße zum Zusammenstoß zwischen einem Notarztwagen der Feuerwehr und einem Auto. Eine Person wurde verletzt, nähere Angaben lagen zunächst nicht vor. Unklar ist auch, ob der Notarztwagen mit Blaulicht unterwegs war und ob er einen Patienten transportierte.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben