Angriff auf Polizisten in Schöneberg : Beamter mit Pfefferspray besprüht und getreten

Ein Polizeibeamter ist sonntagfrüh in Schöneberg von einem 28-jährigen Mann und dessen Komplizen mit Pfefferspray besprüht und getreten worden.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der 28-jährige Beamte hatte gegen 5.25 Uhr auf dem Weg zum Dienst mehrere Männer an der Kreuzung Hauptstraße/Ecke Dominicusstraße beobachtet, die heftig aufeinander losgingen. Dabei schlug einer der Täter einem anderen Mann mit einer Pfefferspraydose auf den Kopf. Als sich der Beamte als Polizist zu erkennen gab, flüchteten die Streitenden. Drauf hin eilte der Polizist dem Mann mit der Pfefferspraydose nach. Es gelang ihm, diesen zu Boden zu bringen, dabei sprühte ihm sein Gegner jedoch das Tränengas ins Gesicht. Mehrere geflüchtete Täter kamen nun dem Mann zu Hilfe und traten auf den Beamten ein. Erst als sie eine herannahende Polizeistreife hörten, ergriffen sie die Flucht. Wenig später konnte der Mann mit dem Pfefferspräy in der Nähe festgenommen werden. Es handelt sich um einen 24-jährigen polizeibekannten Intensivtäter.

Der attackierte Beamte musste ambulant ärztlich behandelt werden, konnte aber danach die Klinik wieder verlassen.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben