Attacke in Berlin-Tiergarten : Mann im Streit niedergestochen - Lebensgefahr

Bei einem Streit in Berlin-Tiergarten ist ein 44-Jähriger niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Sein Zustand ist kritisch. Ein Verdächtiger wurde noch am Tatort festgenommen.

von

Nach bisherigen Ermittlungen sind Sonntagabend ein 44-jähriger Mann und ein 36-Jähriger am Ludwig-Erhard-Ufer an der Kronprinzenbrücke in Tiergarten in Streit geraten. Dabei wurde der 44-Jährige niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Passanten alarmierten die Polizei, die noch am Tatort den 36-jährigen mutmaßlichen Täter festnahm. Das Opfer wurde mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo es notoperiert werden musste. Es besteht weiterhin Lebensgefahr. Nun versucht eine Mordkommission die Hintergründe der Tat zu ermitteln.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben