Baumschulenweg : Mann mit abgetrenntem Fuß an S-Bahn-Gleisen gefunden

Ein 31-Jähriger Mann ist zwischen den S-Bahnhöfen Köllnische Heide und Baumschulenweg schwer verletzt entdeckt worden. Offenbar wurde ihm von einer S-Bahn ein Fuß abgetrennt.

von

Ein S-Bahnfahrer entdeckte am Dienstagmorgen kurz nach fünf Uhr zwischen den S-Bahnhöfen Köllnische Heide und Baumschulenweg einen offenbar verletzten Mann an den Gleisen. Er informierte die Bundespolizei, die kurz darauf den Mann auf Höhe der Kreuzung Eichbuschallee/Kiefholzstraße fand und feststellte, dass ihm ein Fuß von einer S-Bahn abgetrennt worden war. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Die Bundespolizei nahm die Ermittlungen auf.

Nach ersten Erkenntnissen stammt der 31-jährige aus Berlin. „Die Hintergründe sind ansonsten noch völlig unklar“, sagte ein Sprecher: „Erste Pressemeldungen, wonach es sich um einen Sprayer oder um einen Kupferdieb handle, sind reine Spekulationen: es wurden weder Spraydosen noch Werkzeug bei dem Mann gefunden.“ Der 31-Jährige soll am heutigen Mittwoch vernommen werden. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben nicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben