Berlin-Ahrensfelde : Mord an 48-jährigem Mann möglicherweise aufgeklärt

Der Mord an einem 48-jährigen Mann in Ahrensfelde bei Berlin (Landkreis Barnim) ist möglicherweise aufgeklärt.

Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.
Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.Foto: dpa/Archiv

Der Mord an einem 48-jährigen Mann in Ahrensfelde bei Berlin (Landkreis Barnim) ist möglicherweise aufgeklärt. Zwölf Tage nach dem Fund der Leiche auf einem Waldweg nahe einer Autobahnbrücke hat ein Spezialeinsatzkommando der Brandenburger Polizei am Dienstag einen Tatverdächtigen im Berliner Bezirk Mitte festgenommen.

Zeitgleich wurde ein Villa in Neulindenberg (Barnim) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsucht. Im Zuge der bisherigen Ermittlungen gingen die Fahnder auch dem Verdacht nach, dass geschäftliche Rivalitäten zur Tat geführt haben könnten. Der Tote soll in der Abriss- und Abfallwirtschaft tätig gewesen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben