Berlin-Baumschulenweg : Senior stirbt nach Verkehrsunfall

Ein Autofahrer ist am Mittwochabend in der Baumschulenstraße mit einem geparkten Auto kollidiert. Er starb in der Nacht im Krankenhaus.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

Ein 73 Jahre alter Mann ist nach einem Verkehrsunfall in Baumschulenweg in der Nacht zu Donnerstag im Krankenhaus gestorben. Er war um 19 Uhr auf der Baumschulenstraße in Richtung Sonnenallee unterwegs, als er auf Höhe der Volkshochschule die Kontrolle über seinen Skoda verlor.

Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte einen VW Polo in einer Parkbucht. Durch die Wucht wurden beide Autos gegen einen Stromkasten geschoben und blieben dort liegen.

Der 73-Jährige wurde vor Ort von Sanitätern versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Dort starb der Mann kurz nach Mitternacht.

Der Leichnam soll nun obduziert werden. "Wir wissen noch nicht, ob der Mann an seinen Verletzungen starb oder ob es eine andere Todesursache gibt", hieß es bei der Polizei. Möglicherweise hatte der Mann während der Fahrt eine Herzattacke erlitten und deshalb die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Wenige Stunden vor dem Unfall war an der Kreuzung Köpenicker Landstraße/Baumschulenstraße ein Radfahrer von einem abbiegenden Lastwagen erfasst und getötet worden. Die beiden Unfallstellen liegen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben