Berlin-Britz : Einbrecher schlägt Hauseigentümer nieder

Im Neuköllner Ortsteil Britz wurde Sonnabendnachmittag ein 51-Jähriger von einem Einbrecher in seinem Einfamilienhaus attackiert und verletzt.

von
Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).
Einbrecher spazieren manchmal auch dreist zur Haustür herein (Symbolfoto).Foto: dpa

Der Mann kam gegen 17.30 Uhr gemeinsam mit seiner Frau und seinen Kindern zu seinem Einfamilienhaus nahe der Hufeisensiedlung zurück. Als er die Haustür öffnen wollte, bemerkte er einen starken Widerstand. Die Tür ließ sich nur mit großem Druck öffnen. Als der Mann dann in das Haus trat, sah er, dass von innen ein Schrank vor die Tür geschoben worden war. Im gleichen Moment erhielt er bereits einen Schlag mit einem Hammer auf den Kopf. Der Familienvater versuchte noch den Kriminellen festzuhalten und ging dabei mit diesem zu Boden. Dem Unbekannten gelang die Flucht über die Terrasse. Er ließ einen Teil des bereits zum Abtransport bereitgelegten Diebesguts zurück. Nach erster Inaugenscheinnahme fehlten diverse elektronische Geräte aus dem Haus. Der verletzte 51-Jährige musste aufgrund einer Kopfplatzwunde ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Eine sofort eingeleitet Suche nach dem Flüchtigen verlief ohne Erfolg.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben