Berlin-Buch : Gehbehinderte Frau überfallen und verletzt

Eine 47-jährige Frau, die an einer Gehbehinderung leidet, ist am Dienstagabend in Berlin-Buch von hinten attackiert worden und zu Boden gestürzt. Dabei zog sie sich eine Kopfverletzung zu. Vom Täter fehlt jede Spur.

Gegen 23.10 Uhr verließ die Frau den S-Bahnhof Buch in Berlin und war auf dem Weg zu ihrem Auto. Da näherte sich von hinten ein Mann und entriss ihr die Handtasche. Die 47-Jährige stürzte, erlitt Prellungen und eine Platzwunde am Kopf. Anschließend konnte die gehbehinderte Frau nicht alleine aufstehen. Dies gelang erst mit der Hilfe eines Passanten. Die Frau alarmierte die Polizei. Doch vom Täter fehlt jede Spur. (tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben