Berlin-Charlottenburg : Mann nach Streit vor Disco absichtlich umgefahren

Mit voller Absicht hat eine unbekannte Autofahrerin am Sonnabend gegen 5 Uhr auf der Kantstraße in Charlottenburg einen 29-Jährigen angefahren und schwer verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls flog das Opfer auf die Gegenfahrbahn.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Vorangegangen war ein Streit vor der Bar, bei dem auch ein Messer gezogen wurde. Vier mutmaßliche Täter flüchteten dann in Richtung Leibnizstraße zu einem geparkten Auto. Zwei der zuvor Bedrohten folgten den Flüchtenden. Einer der beiden wurde beim Betreten der Kantstraße, in Fahrtrichtung des ICC, von einem schwarzen VW Golf, Baureihe 5, mit dem Berliner Kennzeichen B – RS 3236, absichtlich angefahren, teilte die Polizei mit. Er wurde dadurch schwer verletzt. Das Tatfahrzeug fuhr anschließend noch im Nahbereich herum und entfernte sich dann vom Tatort. Am Steuer des Golf soll eine Frau gesessen haben. Nach bisherigen Ermittlungen steht der flüchtige Wagen in einem direkten Zusammenhang mit den vier flüchtenden mutmaßlichen Tätern des Streits vor dem Lokal. Die Beteiligten sollen laut Polizei arabischer Herkunft sein. Unklar ist noch, ob auch Türsteher des Clubs in den Streit der Gäste verwickelt waren. Die Polizei sucht Hinweise zum schwarzen VW Golf unter Telefon 4664 281 800. Der Wagen ist gemeldet auf einen Mann.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar