Berlin-Gesundbrunnen : Rollerfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Berlin-Gesundbrunnen wurde eine Rollerfahrerin am Montagnachmittag schwer verletzt. Als sie durch eine Lücke an einem parkenden Auto vorbeifahren wollte, stieß sie mit diesem zusammen und stürzte.

Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Im Norden des Berliner Bezirks Mitte kam es gestern Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwere Verletzungen erlitt.

In der Grüntaler Straße wollte ein 29-jähriger Mann gegen 16.45 Uhr seinen „Mitsubishi“ rückwärts einparken. Als das Auto diagonal auf der Fahrbahn stand, versuchte die 25 Jahre alte Frau offenbar mit ihrem Roller durch die Lücke zwischen dem „Mitsubishi“ und einem geparkten „VW“ zu fahren.

Dabei kollidierte sie mit dem „Mitsubishi“, streifte den „VW“ und stürzte.

Ein Rettungswagen brachte die Frau mit Verletzungen an Knie, Kopf und Hals zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Dies ist ein weiterer Fall in einer Reihe von Verkehrsunfällen mit Rollerfahrern. Bereits acht Rollerfahrer kamen in diesem Jahr in Berlin tragisch ums Leben. Erst vor knapp zwei Wochen verunglückte ein Motorradfahrer tödlich auf der Warschauer Straße. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben