Berlin-Hakenfelde : Kajakfahrer retten 85-Jähriger das Leben

Ein Ehepaar, dass am Mittwochmorgen eine Kajaktour auf der Havel unternahm, hat eine 85-Jährige vor dem Ertrinken gerettet. Die 85-Jährige war vermutlich in die Havel gefallen. Sie kam ins Krankenhaus.

von

Nach Angaben der Polizei paddelte eine 56-Jährige gegen 9.50 Uhr gemeinsam mit ihrem 68-jährigen Ehemann in einem Kajak die Havel entlang. Auf Höhe der Wasserstadtbrücke hörten sie Hilferufe. Sie stammten von einer 85-Jährigen, die sich verzweifelt an einen Ast klammerte. Dieser ragte von einem Baum am Ufer ins Wasser. Die 85-Jährige schien allmählich die Kraft zu verlieren, nach Angaben der Polizei geriet sie immer wieder mit dem Kopf unter Wasser. Die Aktivsportler paddelten zum Unglücksort und zogen die 85-Jährige auf das Kajak. Dann ruderten sie ans Ufer und zogen die 85-Jährige die Uferböschung hinauf in Sicherheit. Wie die 85-Jährige in die Havel kam, ist derzeit noch unklar - vermutet wird, dass sie ins Wasser gefallen ist. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert und wird dort stationär behandelt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar