Berlin-Haselhorst : 20-Jähriger schlägt Busfahrer ins Gesicht

Am Mittwochabend hat ein 20-Jähriger einen Busfahrer ins Gesicht geschlagen, als dieser ihn aufforderte, den Bus zu verlassen. Die Polizei nahm den jungen Mann kurze Zeit später fest und bemerkte, dass ihnen der 20-Jährige bereits gut bekannt war.

Um kurz vor 22 Uhr stieg der 20-Jährige an der Bushaltestelle U-Bahnhof Haselhorst in den Bus der Linie 236 ein, ohne dabei einen Fahrschein vorzuzeigen. Nachdem sich der junge Mann hingesetzt hatte, forderte ihn der Busfahrer auf, das Fahrzeug zu verlassen. Daraufhin schlug ihn der 20-Jährige ins Gesicht, trat nach ihm und flüchtete aus dem Bus in Richtung Daumstraße. Die alarmierte Polizei konnte den Mann kurze Zeit später festnehmen und bemerkte, dass er wegen Raubdelikten bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. (Tsp.)

2 Kommentare

Neuester Kommentar