Berlin-Hohenschönhausen : Mit mehr als zwei Promille über Rot: Unfall

Ein Transporterfahrer ist Dienstagfrüh mit mehr als zwei Promille über eine rote Ampel gefahren. Er stieß mit einem anderen Auto zusammen.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der Unfall ereignete sich Dienstagfrüh um 3.50 Uhr auf der Kreuzung Falkenberger Chaussee/Zingster Straße in Neu-Hohenschönhausen. Der Transporterfahrer bog aus der Falkenberger Chaussee nach links ab. Dabei ignorierte er offenbar die rote Ampel.

Auf der Gegenfahrbahn, also in Richtung Hansastraße, kam dem Transporter ein BMW entgegen. Die Autos kollidierten. Sie wurden laut Polizei schwer beschädigt, bei beiden Wagen seien "Betriebsflüssigkeiten" ausgelaufen.

Die 61-jährige BMW-Fahrerin klagte über Schmerzen an Hals und Nacken, verzichtete aber auf eine Behandlung durch einen Sanitäter.

Der 37-jährige Transporterfahrer willigte laut Polizei in eine Atemalkoholmessung ein; der Test ergab einen Wert von 2,1 Promille.

Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und wurde zur Blutentnahme auf die Gefangenensammelstelle gebracht.

 

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben