Berlin-Kreuzberg : Pflasterstein auf kurdisches Parteibüro geworfen

In der Muskauer Straße in Kreuzberg haben Unbekannte mit einem Pflasterstein die Scheibe der Eingangstür eines kurdischen Parteibüros beschädigt.

Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.
Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.Foto: dpa/Archiv

Unbekannte haben gestern die Eingangstür des Büros einer kurdischen Partei in Kreuzberg beschädigt. Ein Mitarbeiter der Partei alarmierte gegen 15 Uhr die Polizei in die Muskauer Straße, nachdem er die beschädigte Glasscheibe an der Eingangstür zum Büro festgestellt hatte. Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde die Scheibe durch den Wurf eines Kleinpflastersteines beschädigt. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben