Berlin-Kreuzberg : Radfahrer mit Messer überfallen und beraubt

In der Nacht zu Freitag ist ein Radfahrer in der Nähe des Görlitzer Parks mit einem Messer angegriffen, verletzt und beraubt worden. Die unbekannten Täter hatten ihm zuvor Drogen zum Kauf angeboten.

Der 21-Jährige Radfahrer fuhr nach Angaben der Polizei gegen 0.30 Uhr über die Verbindungsbrücke zwischen Görlitzer Ufer und Lohmühlenstraße, als er von sechs bis sieben Unbekannten aufgehalten wurde. Die Unbekannten wollten dem jungen Mann Drogen verkaufen. Als er dies ablehnte, wurde er aus der Gruppe heraus aufgefordert, sein Mobiltelefon herauszugeben.

Redirect Polizei und Justiz

Als er auch dieser Aufforderung nicht nachkam, zog einer der Unbekannten ein Messer und griff den 21-Jährigen an. Ihm wurde eine leichte Schnittverletzung an der Schulter zugefügt. Die Täter nahmen dem 21-Jährigen das Mobiltelefon ab und flüchteten zu Fuß. Der junge Mann musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar