Berlin-Lichtenberg : Passanten helfen überfallenem Rentner

Ein 76-Jähriger bemerkte kurz hinter dem S-Bahnhof Lichtenberg, dass ihm zwei Männer folgten. In einer Nebenstraße schlugen sie ihn zu Boden. Doch die zwei Räuber hatten nicht mit aufmerksamen Passanten gerechnet.

von

Der Rentner hatte am Montagabend gegen 21.30 Uhr den Bahnhof Lichtenberg verlassen und ging südlich die Eitelstraße entlang. Zwei Männer folgten ihm und schlugen den 76-Jährigen an der Ecke Sophienstraße mehrfach nieder, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Sie entrissen ihrem Opfer seine Herrenhandtasche und flüchteten, doch die Hilferufe des Überfallenen machten mehrere Passanten auf die Tat aufmerksam.

Den Helfern gelang es zunächst, beide Männer festzuhalten. Einer der Beiden riss sich los, kam jedoch freiwillig zurück, weil er seine Jacke - vermutlich mit Personalien - zurücklassen musste.

Beide Räuber im Alter von 23 und 24 Jahren konnten festgenommen werden, der Rentner wurde leicht verletzt. Ein Raubkommissariat ermittelt.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar