Berlin-Mariendorf : Sechs Autofahrer nach Drogenkontrollen aus dem Verkehr gezogen

Ein Aktion der Polizei in Mariendorf endete für sechs Fahrer in einer Gefangenensammelstelle. Sie standen offenbar unter Drogeneinfluss.

Angie Pohlers
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Nach einer schwerpunktmäßigen Alkohol- und Drogenkontrolle der Polizei in Mariendorf mussten sechs Autofahrer ihren Weg zu Fuß fortsetzen. In der Zeit von 16 bis 22 Uhr führten 14 Beamte die Aktion am Montag in der Reißeckstraße durch. Insgesamt kontrollierten sie 95 Fahrer - bei sieben wurde der Atemalkohol gemessen, 39 mussten sich einem Drogenvortest unterziehen. Eine 18-Jährige sowie fünf Männer zwischen 24 und 34 Jahren standen offenbar unter Drogeneinfluss und wurden für Blutentnahmen zu einer Gefangenensammelstelle gebracht. Danach mussten sie zu Fuß weiterlaufen, gegen alle sechs wurde Strafanzeige erstattet. Zudem wurden sechs weitere Fahrzeugführer wegen Ordnungswidrigkeiten angezeigt. Ein LKW-Fahrer musste sein Gefährt bei der Polizei lassen, weil es starke Mängel aufwies.

Mit dem Schwerpunkteinsatz wollte die Polizei Verkehrsteilnehmer für die Gefahren bei Alkohol und Drogen hinterm Steuer sensibilisieren.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben