Berlin Marzahn-Hellersdorf : Polizei schnappt Einbrecher nach Verfolgungsjagd

Mit 50 Polizisten und einem Polizeihubschrauber jagt die Polizei in Marzahn-Hellersdorf drei Einbrecher. Einem gelingt trotzdem die Flucht.

Nathan Frank
Ein Polizeihubschrauber aus Brandenburg. (Symbolbild)
Ein Polizeihubschrauber aus Brandenburg. (Symbolbild)Foto: picture-alliance/ dpa

Nach einem Einbruch am Donnerstag Nachmittag in ein Einfamilienhaus in Biesdorf wurden zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen. Die Besatzung eines Funkwagens der Polizei bemerkte gegen 17.10 Uhr ein Trio, das von einem Grundstück im Erntedankweg über eine Mauer in den Wuhlgartenweg kletterte. Die Beamten folgten den Verdächtigen und forderten Unterstützung an. Als die drei Männer die Polizisten entdeckten, ergriffen sie sofort die Flucht. Sie stiegen über einen Zaun und versuchten über das angrenzende Bahngelände zu flüchten.

Die Einsatzkräfte verfolgten die Männer mit rund 50 Polizisten und einem Polizeihubschrauber. Den ersten Verdächtigen konnten sie wenig später auf einem Bahnsteig des S-Bahnhofs Biesdorf festnehmen. Einen weiteren kurz danach im Schlosspark Biesdorf . Dem dritten Komplizen gelang trotz des großen Aufgebots die Flucht.

Täter hatten gefälschte Pässe

Anschließende Polizeiermittlungen ergaben, dass die drei Männer in ein Einfamilienhaus im Erntedankweg eingebrochen waren. Einer der Männer warf auf der Flucht eine Tasche mit einem Laptop und anderen entwendeten Gegenständen weg. Diese konnte den Bewohnern des Hauses zurückgegeben werden. Über weitere gestohlene Gegenstände ist nichts bekannt. Die Festgenommenen sind im Alter von 20 und 27 Jahren und versuchten sich mit gefälschten Pässen auszuweisen. Die Pässe wurden von den Polizisten beschlagnahmt. Die mutmaßlichen Einbrecher wurden anschließend zur erkennungsdienstlichen Behandlung zur Gefangenensammelstelle gebracht.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben