Berlin-Marzahn : Mann prügelt Ex-Freundin krankenhausreif

Schwer verletzt kam eine 21-Jährige ins Krankenhaus, nachdem ihr Ex-Freund sie geschlagen, getreten und auf sie eingestochen hatte. Der 25-Jährige Mann wurde bereits wegen anderen Gewalttaten mit Haftbefehl gesucht.

BerlinEin 25-jähriger Mann hat am Samstag seine Ex-Freundin in deren Marzahner Wohnung krankenhausreif geprügelt. Die 21-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Kurz nach der Tat nahmen Beamte den zunächst geflüchteten Schläger in der Nähe des S-Bahnhofs Poelchaustraße fest, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der Mann war den Angaben zufolge gegen 9.30 Uhr in die Wohnung der Frau in der Poelchaustraße eingedrungen und hatte sie sofort attackiert. Unter ständigen Bedrohungen und Beschimpfungen schlug der Mann die Frau zu Boden und trat ihr gegen den Kopf. Anschließend stach er auf sie ein. Nachbarn, die die Schreie der Frau gehört hatten, alarmierten die Polizei. Der Mann war bereits wegen einer anderen Gewalttat mit Haftbefehl gesucht worden. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar