Berlin-Mitte : Baugerüst an Sanierungshaus und Reisebus angezündet

Offenbar aus politischen Motiven wurde das Baugerüst an einem Sanierungshaus in Mitte von Unbekannten in Brand gesetzt Auch ein Reisebus wurde angesteckt

In der Nacht zu Sonntag brannte die Abdeckung eines Baugerüst an einem Sanierungshaus in der Michaelkirchstraße in Mitte – eine Brandsstiftung mit offenbar politischem Hintergrund. Wie die Polizei mitteilte hatte ein Zeuge gegen 22.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert, die den Brand löschte. Die Bauplane und Holzverschalungen wurden auf mehreren Quadratmetern zerstört, Personen kamen nicht zu Schaden. In dem derzeit nicht bewohnten Haus sollen Eigentumswohnungen entstehen. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Ebenfalls Brandstiftung ist die Ursache eines Feuers an einem in der Köpenicker Straße in Mitte abgestellten Reisebus. Laut Polizei entdeckte ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma eines Hostels am Sonntag gegen 4.20 Uhr Rauch an dem Fahrzeug. Er alarmierte die Feuerwehr, konnte den Brand im Bereich der hinteren Zwillingsreifen aber selbst zu löschen. (Tsp)

8 Kommentare

Neuester Kommentar