Berlin-Mitte : Polizei sucht vier Männer nach Körperverletzung und sexueller Nötigung

Die Polizei fahndet nach vier Männern. Sie sollen erst in Tiergarten vier Jugendliche geschlagen und danach zwei Mädchen sexuell genötigt haben.

Drei der gesuchten Tatverdächtigen.
Drei der gesuchten Tatverdächtigen.Foto: Polizei Berlin

Fünf Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, sexueller Nötigung sowie einfacher Körperverletzung sind der Grund für die Fahndung nach vier Männern. Sie sollen am 28. September 2016 erst in der in der Kluckstraße gegen 21.30 Uhr aus einer mehrköpfigen Gruppe heraus vier Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren geschlagen haben. Zuvor hätten sie versucht einen Streit zu provozieren. Die Opfer erlitten leichte Verletzungen.

Danach sollen sie gegen 22.30 Uhr an der Kreuzung Kluckstraße/Schöneberger Ufer/Bendlerbrücke zwei damals 15-jährige Mädchen sexuell genötigt haben. Sie sollen ihnen beim Überqueren der Straße den Weg versperrt haben. Als die Mädchen sich durch eine schmale Lücke zwischen den Tatverdächtigen drängten, soll es zu der Nötigung gekommen sein. Die 15-Jährigen konnten sich losreißen und zu einem nahegelegenen Hostel laufen. Die Tatverdächtigen entkamen. Direkt an der Kreuzung befindet sich eine große Jugendherberge.

Die Kriminalpolizei fragt:

- Wer kann Angaben zur Identität der Abgebildeten und/oder deren Aufenthaltsort machen?

- Wer hat die Taten beobachtet oder etwas Verdächtiges bemerkt?

- Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3, Perleberger Straße 61a, in 10559 Berlin-Moabit unter der Rufnummer (030) 4664-373100 (zu den Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-371100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail

dir3k31@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Drei der gesuchten Tatverdächtigen.
Drei der gesuchten Tatverdächtigen.Foto: Polizei Berlin
Der vierte Tatverdächtige.
Der vierte Tatverdächtige.Foto: Polizei Berlin

 

46 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben