Berlin-Moabit und Tegel : Zwei bewaffnete Überfälle auf Spätverkäufe

Gleich zwei mal gab es in der Nacht zum Dienstagmorgen einen bewaffneten Überfall in einem Spätkauf - in Berlin-Tegel und in Berlin-Moabit. Die maskierten Männer verschwanden mit dem Geld aus der Kasse.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Gegen 0:30 fand ein Raubüberfall in Berlin-Tegel im Bezirk Reinickendorf statt: Ein maskierter Mann betrat einen Spätkauf und und bedrohte den 21-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe.

Dieser händigte dem Bewaffneten das Geld aus der Kasse aus, woraufhin der Täter verschwand.

Ein ganz ähnlicher Fall ereignete sich nur zwei Stunden später in Berlin-Moabit: Auch hier bedrohte ein maskierter Mann den diesmal 20-jährigen Verkäufer mit einer Waffe und stahl das Geld aus der Kasse.

Den beiden Angestellten passierte nichts.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist unklar. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar