Update

Berlin-Neukölln : Mann schießt aus Wohnung auf Passanten

Ein 22-Jähriger hat in der Nacht auf Passanten geschossen, die an seiner Wohnung in der Treptower Straße in Neukölln vorbeiliefen. Beim Einsatz stellen die Polizisten nicht nur die Waffe sicher.

Mittwochnacht gegen 0.15 Uhr alarmierten mehrere Passanten die Polizei. Aus einer Wohnung in in der Treptower Straße in Neukölln wurden sie zuvor beleidigt und beschossen. Die eintreffenden Beamten machten den Urheber des nächtlichen Einsatzes schnell aus - in einer Erdgeschosswohnung. Als der 22-Jährige sich weigerte, seine Hände zu zeigen, öffneten weitere Polizisten die Tür. Der Mann und dessen Bekannter wurden vorläufig festgenommen.

Die Waffe, bei der es sich offenbar um eine Schreckschusswaffe handelt, wurde sichergestellt. In der Wohnung entdeckten die Polizisten zudem einige Cannabispflanzen, die ebenfalls sichergestellt wurden. Die Männer wurden auf richterliche Anordnung zur Blutentnahme gebracht. Verletzt wurde niemand. (Tsp)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben