Berlin-Neukölln : Mieter löscht brennenden Kinderwagen

Ein 52-jähriger Bewohner eines Mietshauses in der Herrfurthstraße bemerkte am Freitagmorgen, dass Unbekannte einen Kinderwagen im Treppenhaus angezündet hatten. Der 52-Jährige löschte den Brand, erlitt aber bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung

von

Gegen 6 Uhr am Freitagmorgen hatte der Mann den brennenden Kinderwagen im Treppenhaus seines Wohnhauses bemerkt. Laut Polizei war der Kinderwagen offensichtlich angezündet worden. Der 52-Jährige wartete nicht auf die Feuerwehr, sondern löschte den Kinderwagen selbst. Dabei zog er sich jedoch eine Rauchgasvergiftung zu und musste ambulant behandelt werden. Das Brandkommissariat der Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung gegen die unbekannten Täter.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben