Update

Berlin-Pankow : 78-Jähriger verstirbt an Unfallfolgen

An einer roten Ampel kam es Ende Januar in der Heinersdorfer Straße zu einem Unfall mit mehreren Verletzten. Nun verstarb ein Senior.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild) Foto: dpa
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Berlin hat den zweiten Verkehrstoten des Jahres. Die Berliner Polizei teilte mit, dass der 78-jährige Mann, der bei einem Verkehrsunfall am 31. Januar 2017 in Blankenburg verletzt worden war, am Mittwoch in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlag.

Der schwere Verkehrsunfall passierte an einer Kreuzung in der Heinersdorfer Straße im Pankower Ortsteil Blankenburg. Der 78 Jahre alte Mann war auf der Heinersdorfer Straße in Richtung Blankenburger Pflasterweg. An einer Kreuzung zeigte die Ampel Rot, es warteten bereits zwei Fahrzeuge. Laut Zeugenaussagen fuhr der Mann im Gegenverkehr an den Wartenden vorbei, als eine 30-jährige Frau vom Blankenburger Pflasterweg kommend nach links in die Heinersdorfer Straße abbog und frontal mit dem Auto des 78-Jährigen zusammenstieß.

Die Autos stießen nach dem Zusammenprall gegen die beiden an der Ampel wartenden Fahrzeuge. Der 78 Jahre alte Mann sowie seine 75-Jährige Beifahrerin mussten ins Krankenhaus. Die Frau wurde leicht verletzt. Drei weitere Menschen, die in den am Unfall beteiligten Fahrzeugen saßen, wurden ebenfalls leicht verletzt. (Tsp)

12 Kommentare

Neuester Kommentar